Jaya the Cat

Seit rund zwei Jahrzehnten ihrem Sound treubleibend spielen die inzwischen in Holland lebenden Jaya the Cat eine einzigartige Mischung aus Reggae, Ska und Punk-Rock, ergänzt mit wohldosierten Dub und Dancehall-Beats, welche alle zusammen in ein einzigartiges, musikalisches Gesamterlebnis münden, die sich um Geschichten von betrunkenen Sonnenuntergängen, engen Fluchten, gestörten Liebesgeschichten, politischer Desillusionierung drehen – betrachtet im Lichte einer rosaroten Brille.

Mitte der 1990er Jahre in Boston/Massachusetts (USA) gegründet starteten die Jungs um Sänger Geoff Lagadec bereits kurz nach der Veröffentlichung ihres viel gefeierten Debütalbums „Basement Style“ (2001) ordentlich durch. Neben der Nominierung aufgrund ihrer Live-Qualitäten für die Boston Music Awards als beste Ska-Band, folgte die Teilnahme an der „Vans Warped Tour“ in den USA und mehrere Touren quer durch Europa.

Kurz nach Veröffentlichung des Live-Albums „Ernesto’s Burning“ und ihres zweiten Studio-Albums „First Beer of a New Day“ (2003) zogen Sänger Geoff Lagadec und Schlagzeuger David Germain nach Amsterdam (NL) um sich nicht nur musikalisch weiterzuentwickeln, sondern auch mit harter Arbeit und hunderten von Konzerten in ganz Europa eine große Fangemeinde aufzubauen und sich den Ruf als eine DER europäischen Live-Bands zu erarbeiten, die jede Show in eine unvergessliche Bühnenparty verwandeln!

Obwohl sie es vorziehen, ihre eigenen Headlining-Shows zu spielen, haben Jaya The Cat schon mehrfach gemeinsam die Bühnen mit Bands wie Sublime, Beatsteaks, Broilers, Mad Caddies und Ska-P geteilt. Darüber hinaus hatten sie das Vergnügen, im Laufe der Jahre auf zahlreichen Festivals wie dem „Rebellion Festival“, „Boomtown“, „Mighty Sounds“, „Lowlands“, „Pukkelpop“ oder dem „Ruhrpott Rodeo“ ihre unverwechselbare Live-Performance zum Besten zu geben.

Umso mehr freut es uns, dass Geoff Lagadec und seine Jungs von Jaya the Cat nun endlich auch den Weg auf‘s Querbeat-Festival gefunden haben und wir euch diesen Headliner der Extraklasse nun auch in Unterwaldhausen präsentieren dürfen.